Küchengespräche

Irinell Ruf beantwortet Fragen zum Verständnis der Marxschen Theorie. Sie gibt veranschaulichende Bilder zum Begreifen der dialektischen Methodologie für die emanzipatorische Erkenntnis gesellschaftlicher Praxis und ihre theoretische Fundierung. Marx zu lesen ist für sie ein sinnliches Erlebnis.

Jonathan Holler: „Warum hat Marx das alles gemacht?“

Irinell Ruf: „Weil er das Leben und die Menschen liebt.“

Küchengespräch Folge 2 – über das Verhältnis zwischen Dekolonisierung des Bewusstseins und Erfahrungen kolonialer Geschichten

April 17, 2024

Alena van Wahnem und Irinell Ruf sprechen über den Künstler Hervé Yamguen aus Kamerun, sein humanistisches Oeuvre für die Emanzipation des Menschen und die Bedeutung sinnlichen Erlebens für das „Mensch Sein“.

Mehr

Küchengespräch Folge 1 – über Marx und Dialektik

Januar 21, 2023

Ein Gespräch von Irinell Ruf mit Jonathan Holler über Marx und Dialektik.

Mehr

unterstützen

Wir brauchen Ihre Hilfe! Wir fangen jetzt an und es ist noch viel zu tun: Qualitative Inhalte, Konzepte für einzelne Reihen, die technische Umsetzung ... Wir wollen Menschen treffen und begeistern. Wir bitten Sie um Unterstützung, egal ob groß oder klein! Je weniger finanzielle Sorgen wir haben, desto konkreter wird unsere gemeinsame emanzipatorische Vision.

themen

Ohne Marx geht nix

Denk ich an Deutschland

Mosche Zimmermann und Moshe Zuckermann treten in einen Dilog in Israel....

Über Zionismus, Judaismus und Antizionismus

Moshe Zuckermann ist emeritierter Professor der Universität Tel Aviv. Seine Eltern...
Norman-Paech+Menschenrechte-Geschichte-und-Gegenwart-Anspruch-und-Realität

Menschenrechte – Geschichte und Gegenwart – Anspruch und Realität

Norman Paech beleuchtet das weit entfaltete Institutionengefüge, das sich seit Kodifizierung...

gefunden

Krieg ist heilbar

Daniele Ganser, Historiker und Friedensforscher, trifft den Traumatherapeuten Franz Ruppert. Ein...
Bildschirmfoto 2024-04-24 um 20.17.07

Eine persönliche Geschichte mit dem zionistischen Weltbild

Kultur-Historische Perspektiven auf die Frage des zionistischen Bewusstseins anhand einer persönlichen...
Bildschirmfoto 2024-04-22 um 13.37.43

Gaza Gaza

Ein Gedicht: Dieter Hallervorden und Dieter Dehm Danke schön! Eine mail...

arts & science for humanism

Mit crearTaT online möchten wir eine Platform aufbauen und TaTräume für Creation, Inspiration, Produktion und Diskussion eröffnen. Wir vernetzen uns und wirken für ein humanistisches Menschenbild. Wir verbinden Kunst und Philosophie interkulturell auf eine poetische Weise. Wir beleuchten gesellschaftliche Widersprüche und suchen nach emanzipatorischen Perspektiven. Uns interessiert die Analyse der Dialektik zwischen Sein und Bewusstsein. Kritische Wissenschaften inspirieren unsere Produktionen.

Per Zufall

Bildschirmfoto-2014-10-11-um-12.54.05

ouvrir les yeux sur le monde

Alena van Wahnem untersucht anhand von fünf zeitgenössischen Künstlern das universell...

Archiv